Yoga News


 

News

Das Studio ist von Karfreitag, den 19.04.19 bis einschließlich Ostermontag, den 22.04.2019 geschlossen und es findet kein Yogaunterricht statt. Wir wünschen euch frohe Ostern!

 

!!!SPEZIAL!!! Yogastunde am Dienstag, 30.04.2019 um 19:30 Uhr


Blindfold YOGA: Mit geschlossenen Augen sehen lernen

Wir leben in einer durch und durch visuellen Welt. Unser Geist ist darauf ausgerichtet, Menschen und Dinge, zumindest im ersten Moment, nach ihrem äußeren Erscheinungsbild zu beurteilen. Auch uns selbst beurteilen wir viel zu oft nach Äußerlichkeiten und viel zu selten nach unseren inneren Werten und Gefühlen.

Das Praktizieren von Yoga sollte unsere Aufmerksamkeit zwar genau dort hinlenken – in uns Selbst – aber mal ehrlich; In einer Yogastunde fällt es uns vielleicht ein paar Minuten leicht uns auf den Atem zu konzentrieren, bis wir den perfekten Kopfstand der Yogini neben uns, den durchtrainierten Körper des Yogis vor uns oder das niedliche Yogashirt der Dame in der ersten Reihe entdecken. Und schon sind wir uns selbst oder besser gesagt, unserem Ego nicht mehr gut genug.


Blindfold-Yoga: Pratjahara – Oder: Sinnlos werden um dich selbst zu erreichen


Wenn du aber mit verbundenen Augen, also blindfolded praktizierst, sind all diese visuellen Dinge nicht mehr da. Natürlich ist es schön und wundervoll, dass wir sehen können und wir sollten dankbar dafür sein. Doch wenn wir uns für eine Weile diesen einen Sinn „wegnehmen“, können wir unsere Aufmerksamkeit ganz auf uns selbst, auf unseren Körper, unsere Gefühle, unser Innerstes richten.


Im Yoga nennt sich dies Pratjahara – das Zurückziehen der Sinne. Es ist eine der Acht Stufen im Yoga und gilt als Teil der Meditation. Im Wesentlichen geht es darum, anstatt jeder Sinneswahrnehmung, jeder Emotion und jedem Gedanken zu folgen, sich von seinen Sinnen loszulösen und seine Aufmerksamkeit nach innen zu richten, denn von innen kommt die ganze Kraft. Von innen kommt alles was du brauchst.


Don’t care about how it looks, care about how it feels. – Daniel Scott


Sobald wir also unsere Augen schließen und mit Blindfold Yoga starten, können wir uns noch bewusster darauf konzentrieren, welche Bewegungen in welcher Intensität gut und richtig für unseren Körper sind. Wir können Dinge fühlen, an denen unsere Aufmerksamkeit mit geöffneten Augen vorbeigegangen wäre. Wir lernen mit unseren Händen, unseren Ohren, mit jeder Nervenbahn in unserem Körper zu sehen und gewinnen dadurch mehr als nur neue Perspektiven und Erkenntnisse. Wir gewinnen an Vertrauen in uns Selbst und unseren Körper. Wir lernen loszulassen, uns zu befreien von „so muss das sein“ und kommen hin zu „so ist das“. Wir lernen uns selbst noch ein Stück weit besser kennen.

 

Bitte bring dir eine Augenmaske oder ein Tuch zu dieser Yogastunde mit!https://d.adroll.com/cm/b/out?advertisable=J2LSTTRN7VFHRORP4UOCEYhttps://d.adroll.com/cm/x/out?advertisable=J2LSTTRN7VFHRORP4UOCEY

 

Bitte melde dich verbindlich für diese Yogastunde im Studio oder unter 0172/6090282 (Susann) an.


 


 

 

 

 

 

 

 

 


Newsletter abonnieren

Um den Newsletter zu bestellen, tragen Sie in das folgende Feld Ihre E-Mail Adresse ein.

E-Mail Adresse*:

Vorname:

Nachname:

Newsletter abbestellen

Um den Newsletter abzubestellen tragen Sie bitte hier Ihre registrierte E-Mail Adresse ein.

E-Mail Adresse*:

--->